Persönlich/Rebekka/Schwangerschaft

Der 5. Schwangerschaftsmonat [Schwangerschaftsupdate]

Momentchenmal Schwangerschaftsmonat 5 Schwangerschaftsupdate Kugelzeit Schwanger2017 Blog

Momentchenmal ihr Lieben,

ja ich habe leider keinen besonders schön ausgeleuchteten Flurspiegel und die Laufjacke vom Monsieur ist auch nicht sonderlich fotogen 😉 Trotzdem glaube ich, man kann den kleinen „Plopp“, den der Bauch im 5. Monat im Vergleich zum 4. Monat gemacht hat, ganz gut erkennen. Heute möchte ich euch also mal wieder berichten, wie es mir im 5. Schwangerschaftsmonat so ergangen ist. Ein kleines Update sozusagen.

Gibt es besondere Gelüste oder Abneigungen?

Adé Übelkeit, adé! Juchu! Es scheint vollbracht. Ich bin im Wohlfühlmodus angekommen! Die letzten Wehwehchen haben sie mit dem vierten Monat verabschiedet und ich fühle mich eigentlich rund um wohl. Essenstechnisch hat sich nicht viel geändert. Ich ernähre mich immer noch hauptsächlich von Tomaten, Kräuterquark und Feta. Aber auch grundsätzlich sehr ausgewogen und gesund, weil keine Heißhungerattacken aufkommen. Mein Blutzucker dankt es mir und verschont mich bisher mit jeglichen Diabetesanzeichen. Meine geliebte Schokolade ist weiterhin sehr uninterssant.

Gibt es Komplikationen?

Nein. Punkt. 🙂

Wie ist die Stimmung?

Gut! Ich verbringe viel Zeit mit dem MiniMoment und bin glücklicherweise noch recht mobil, sodass mir unsere Ausflüge zum Spielplatz etc. nicht schwerfallen. Auch seine beachtlichen 16kg kann ich noch recht gut tragen. Allerdings nicht mehr so gut die Treppen hoch 😉

Die Hormone machen indes natürlich weiterhin was sie wollen. Wenn ich müde bin, bin ich auch gereizt. Allerdings ist das nicht wirklich anders im unschwangeren Zustand. Lebensbedrohlich für alle Umstehenden wird es lediglich, wenn ich hungrig bin und das Essen noch nicht fertig ist 😉

Wie hat sich das Gewicht verändert?

Die Zunahme fängt langsam an. Insgesamt habe ich mittlerweile ein Kilo zugenommen. Überschaubar oder? Ich hoffe, der Trend dauert an. Allerdings bin ich ja dank des sauerländischen Familieneinschlags nur so halb optimistisch veranlagt und befürchte, ich werde das alles schön im letzten Drittel wieder eingeholt haben.

Was ist anders im Vergleich zur ersten Schwangerschaft?

Diese Schwangerschaft ist mir einfach viel weniger präsent. Tagsüber bin ich so abgelenkt, dass ich ab und an vergesse, schwanger zu sein. Die Zeit verfliegt also weiterhin. Die Zeit des „Genießens“ setzte in der ersten Schwangerschaft sehr viel später ein. Erst etwa im 6. Monat und blieb dann leider auch nur kurz, aufgrund der Diagnose Gestationsdiabetes und der anhaltenden Sorge, dass der „Kleine“ nicht zu groß wird. Wenn ich dann abends im Bett liege, macht sich das Baby aber gehörig bemerkbar und ich versuche auch hier etwas mehr Zeit zu finden, um eine Bindung aufzubauen. Die Stimme des großen Bruders wird es mit Sicherheit schon sehr viel besser verinnerlicht haben 😉

Was war der schönste Moment?

Der definitiv aufregendste Moment war der zweite große Ultraschall beim Arzt. In der ersten Schwangerschaft hatte ich bei jedem Arztbesuch einen Ultraschall, um die Größe des Kindes zu überprüfen und zu sehen, ob sie die Diabetes negativ auswirkte. Das ist diesmal anders. Umso gespannter waren wir auf diesen Termin, weil wir hofften, dass sich auch offenbaren würde, wer uns denn im August nun besucht. Und wir haben uns sehr gefreut, als wir sehr eindeutig erkennen konnten, dass der MiniMoment ein Schwesterchen bekommt. Der Mini war nämlich ziemlich lange Zeit erst ein Mädchen, bevor ersichtlich wurde, dass da doch scheinbar noch was gewachsen war 🙂 Diesmal also keine Verwirrung 😉

Wie reagiert der MiniMoment?

Noch nicht viel anders als in der Zeit davor. Er weiß jetzt, dass er eine Schwester bekommt. Allerdings glaube ich, hat er das Konzept an sich noch nicht verstanden und bleibt weiterhin skeptisch und ja auch manchmal ablehnend. Natürlich ist es auch sehr viel verlangt von einem Zweijährigen das alles zu verstehen. Trotzdem lässt mich die Ablehnung noch etwas mit Bedenken zur Zeit blicken, wenn das Baby dann da ist. Aber mal abwarten, was noch passiert 🙂

Ich halte euch jeden Falls auf dem Laufenden.

Alles Liebe,

Rebekka

PS.: Hier fndet ihr meine bisherigen Schangerschaftsupdates:

Die ersten drei Monate

Der 4. Schwangerschaftsmonat

Merken

Ein Kommentar zu “Der 5. Schwangerschaftsmonat [Schwangerschaftsupdate]

  1. Pingback: Der 6. und 7. Schwangerschaftsmonat [Schwangerschaftsupdate] | Momentchenmal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s