Persönlich/Rebekka/Schwangerschaft

Momentchenmal, Baby?! – Ein kleines Geheimnis wird gelüftet

Momentchenmal Blog Zweifachmama Ankündigung Schwangerschaft Schwangerschaftsupdate SSW 1 SSW 12Momentchenmal ihr Lieben!

Ja es war ganz lang ganz still. Hier auf dem Blog. Das hatte einige Gründe und ein ganz kleiner Grund hat mich die letzten Wochen ziemlich in Beschlag genommen! Denn der MiniMoment wird großer Bruder! Wir erwarten unser zweiter Kind. Diesmal ein kleines Sommerbaby.

Und wie an jede Situation mussten mein Körper und ich uns erstmal ein wenig aklimatisieren 😉 Jetzt bin ich mit dem wachsenden Babybauch langsam eingegrooved und voller Vorfreue auf dieses zweite kleine Wunder!

Damit aber nicht genug, wird es hier auf dem Blog demnächst auch ein paar Veränderungen geben. Es wird ein paar mehr Mama Themen, Schangerschaftsupdates, Familienchaos, (zuckerfreie) Leckereien und und und geben. Also seid gewarnt, ich habe viel vor und werde viel (ungeschminkte) Wahrheit zeigen 🙂

Momentchenmal Blog Zweifachmama Ankündigung Schwangerschaft Schwangerschaftsupdate SSW 1 SSW 12Ich freue mich drauf und hoffe, es wird euch gefallen.

Tja und jetzt zur Frage aller Fragen! Was wird es denn werden? Das wissen wir in der Tat erst seit gestern und wir waren ganz aufgeregt als die Ärztin im Ultraschall ziemlich eindeutig zeigte, dass der MiniMoment eine kleine Schwester bekommt! Wir spielen jetzt also neben Team Blau auch für Team Rosa und freuen uns ganz doll auf die neuen Herausforderungen, die da auf uns zukommen 🙂

Und da ich ja schon fast bei der Halbzeit angekommen bin, kommt hier mal ein kleines Update der ersten 12 Wochen:Momentchenmal Blog Zweifachmama Ankündigung Schwangerschaft Schwangerschaftsupdate SSW 1 SSW 12

Schwangerschaftsupdate SSW 1-12

Gibt es besondere Gelüste oder Abneigungen?

Ich hatte ja nach der schlimmen Übelkeit beim MiniMoment mit dem Schlimmsten gerechnet. Das blieb zum Glück aus. Gegen SSW 10 fing die Übelkeit vermehrt an allerdings tendenziell abends und zum Glück mit nur sehr wenig Erbrechen. Allerdings konnte ich wenn mir übel war, nie wirklich essen, hatte aber gleichzeitig immer so Hunger. Sehr unbefriedigend. Wie bei der letzten Schwangerschaft auch, setzte sehr prompt naja keine richtige Abneigung aber ein Egalsein was Schokolade und Süßigkeiten betrifft ein. Perfekt! 🙂 Und ich hatte trotz Winter plötzlich viel Lust auf Salat.

Gibt es Komplikationen?

Leider ja. In den ersten Wochen waren wir sehr in Angst um das Baby, da sich in meiner Gebärmutter ein Hämathom gebildet hatte, das Blutungen verursacht hat.Da ist man natürlich immer sehr in Sorge. Glücklicherweise ist es aber gut ausgegangen, die Blutungen waren mit ca. SSW 10 weg und wir konnten aufatmen.

Wie ist die Stimmung?

Ich habe grundsätzlich immer ein sehr gutes Körpergefühl und wusste daher (wie auch immer) schon vor dem eigentlichen Test, dass ich „guter Hoffnung“ bin – wie Kaiserin Sissi jetzt sagen würde. Besonders in den ersten Wochen einer Schwangerschaft fühle ich mich immer ein wenig wie in der Pubertät: Die körperlichen Veränderungen sind zwar nicht für alle sichtbar, dennoch passieren sie so schnell, dass sich der eigene Körper häufig fremd anfühlt. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen und akzeptieren auch mal einen Gang runterzuschalten. Das ist mir noch nie sonderlich leicht gefallen, daher war ich sicherlich das ein oder andere Mal ungeduldig.

Und die Sorge um das kleine Bisschen Leben hat die Stimmung natürlich auch etwas betrübt.

Wie hat sich das Gewicht verändert?

Glücklicherweise noch gar nicht wirklich. Zu Beginn hatte ich mal 2 kg zugenommen, die waren aber dann plötzlich wieder weg und es hielt sich bis SSW 12 bei einer Zunahme von 1 kg.

Was war anders zur ersten Schwangerschaft?

Die Übelkeit kam nicht morgens sondern nachmittags und nicht in ihrer schlimmsten Form. Dafür gab es dann das ungeliebte Hämathom. In der ersten Schwangerschaft konnte man mich mit Schokolade und vor allem Fleisch in den ersten paar Monaten regelrecht jagen. Diesmal ist Schokolade mir einfach nur egal und Fleisch mag ich glücklicherweise immer noch.

Da ich in der ersten Schwangerschaft an einer Gestationsdiabetes erkrankt war, bin ich direkt wieder in Behandlung gegangen und messe daher schon seit SSW 10 regelmäßig meinen Blutzucker. Der bisher glücklicherweise noch unauffällig ist.

SSW 8: Plopp da war der Bauch. Vom Umfang ungefähr schon 7. Monat! Der Umfang hat sich die ersten Wochen zum Glück dann aber auch auf dem Niveau gehalten. Gar nicht so leicht ihn anfangs zu verstecken.

Was war der schönste Moment?

Nach einer Nacht sehr starker Blutungen am nächsten Morgen das Baby firedlich, in der vom Hämathom weitentferntesten Ecke der Fruchtblase hocken zu sehen.

Wie reagiert der MiniMoment?

Noch gar nicht, denn er wusste es die ersten Wochen nicht wirklich. 🙂 Da er aber grundsätzlich großen Protest äußert sobald Mama oder Papa ein anderes Kind / Baby auf de Arm haben rechnen wir mit dem Schlimmsten 🙂

So – ich halte euch weiter auf dem Laufenden!

Alles Liebe,

Rebekka

 

6 Kommentare zu “Momentchenmal, Baby?! – Ein kleines Geheimnis wird gelüftet

  1. Oh wie schön, herzlichen Glückwunsch! Da freue ich mich sehr auf mehr Content im Blog, wir scheinen ähnlich weit zu sein. 😉 Alles Gute dir und euch!!

  2. O, wie toll! Ganz herzlichen Glückwunsch von uns auch! Ein Mädchen! So viele tolle Mädchen Stoffe! 🙂 Ganz liebe Grüße, Jenya von miss may – Stoffe & Kreatives

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s