Aufgetischt/Kochrezepte/Rebekka

[#projektzuckerfrei] Woche 1 & Schneller Linsensalat mit Kichererbsen

Projekt Zuckerfrei

Momentchenmal ihr Lieben,

huch! Da ist die erste Woche des Projekt Zuckerfrei einfach schon um und ich habe euch ja ein wöchentliches Update versprochen. Auf Instagram habe ich euch ja schon fast jeden Tag mitgenommen und gezeigt was ich so gegessen habe. Die erste Woche hat mir vor allem dazu gedient, Kohlenhydrate grundsätzlich zu reduzieren und natürlich den Zucker wegzulassen. Ansonsten habe ich eigentlich nach meinem Hungergefühl gegessen und abends auch mal einfach so beim TV gesnacked (ja ganz gefährlich ich weiß). Aber ich wollte mich nicht überfordern und nicht zu viele Neuheiten auf einmal einführen.

Ich habe mich bewusst dagegen entschieden fieberhaft nach alternative Backmethoden oder alternativen Süßigkeiten zu suchen. Ich wollte den kompletten Entzug. Und ich vermute auch deshalb ging es mir wirklich gut. Ich habe mir vorgenommen ganz ehrlich zu sein und auch die möglichen Schattenseiten des Zuckerverzichts nicht unerwähnt zu lassen. Das habe ich nämlich bei meiner Recherche häufig vermisst. Oft liest man lediglich wie toll es einem mit Zuckerverzicht geht, dass es aber auch wirklich hart sein kann von der „Droge“ wegzukommen geht häufig unter.

Aber ich muss gestehen: Es fiel mir total leicht! Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich habe weder Kopfschmerzen, noch fiese Stimmungsschwankungen feststellen können. Ja noch nicht einmal Heißhunger oder Appetit auf Süßes ist aufgekommen. Und das hat mich doch wirklich arg gewundert. Vor allem, weil genung Versuchungen vorhanden waren. Sonntag stand ein Familenfest an, zu dem ich selber sogar Brownies gebacken habe. Dienstags haben wir den Kindergeburtstag des MiniMoments gefeiert zu dem natürlich auch gebacken wurde. Aber kein Problem!

Lediglich zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten auf mein Obst zu verzichten. Im Nachhinein denke ich aber, dass mir der komplette Zuckerverzicht sogar geholfen hat. Obst werde ich jetzt jedoch langsam wieder in den Essensplan integrieren.

Eigentlich gab es nur einen Moment in dieser Woche, an dem ich Appetit verspührt habe und das war nach einem auswärtigen Essen, das vermutlich einfach nicht 100% zuckerfrei war.

Und wie ist es mir sonst so ergangen? Ich fühle mich jetzt bereits besser denn je. Mein Hautbild war nicht wirklich schlecht, hat sich aber in jedem Fall verbessert. Ich habe grundätzlich viel weniger Hunger. Trotzdem esse ich 3-4 Mahlzeiten am Tag, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und Heißhungerattacken vorzubeugen. Wenn der Rest des Projektes weiter so verläuft: Daumen hoch! 🙂

Ein A und O, um beim Projekt Zuckerfrei erfolgreich zu sein, ist für mich die Essensplanung. Ich habe euch ja bereits meinen Wochenplan für diese Woche präsentiert. Aber auch meine kleineren Mahlzeiten plane ich nun mehr, um nicht plötzlich vor quasi leerem Kühlschrank zu stehen.

Dabei habe ich mir angewöhnt ein paar Zutaten, wie zum Beispiel Linsen, für ein paar Tage im Voraus zu kochen. Sie halten sich 4-6 Tage gut im Kühlschrank und so hat man immer ein schnelles Mittagessen oder einen kleinen Snack gezaubert.

Ich habe ca. 150g Beluga Linsen über Nacht in Wasser eingeweicht. So bekommen sie mir besser. Am Morgen habe ich sie mit einem Beutel Fenchel-Anis-Kümmel Tee und einem Beutel  Lapsang Souchong Tee in der dreifachen Menge Wasser gekocht. Den Fencheltee schmeckt man nachher nicht, er dient auch der besseren Bekömmlichkeit. Der Lapsang Souchong gibt den Linsen ein herrliches etwas rauchiges Aroma. Man bekommt ihn im Asialaden odr auch bei Amazon. Ich habe die Version von Twinings. Nach 30-35 Minuten kann man sie abgießen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. So ist dann auch mein schneller Linsensalat mit Kichererbsen und Feta entstanden:Linsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_9

Was braucht ihr:

  • 5 gehäufte EL gekochte Linsen
  • 2 EL Kichererbsen aus der Dose
  • Biozitrone
  • 50 g Feta
  • 4 Cocktailtoamten
  • 1/2 Lauchzwiebel nach Geschmack
  • Kreuzkümmel
  • Kräutersalz & Paprikapulver
  • 1 EL CashewkerneLinsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_8Linsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_4

Und so geht’s:

  • Die Cashewkerne in einer Pfanne fettfrei anrösten
  • Die Linsen mit den Kichererbsen in der Microwelle oder kurz auf dem Herd leicht erwärmen (muss man auch nicht, kalt geht auch!)
  • Die Cocktailtomaten in Spalten geschnitten am Rand anrichten.
  • Den Feta darüber bröseln und alles mit kräftig Kräutersalz und jeweils 2 Prisen Kreuzkümmel und Paprika würzen. Zitronensaft (ca. 2 TL) darüber träufeln und mit den Nüssen bestreuen.
  • Wer es noch etwas aromatische mag gibt 1/2 Lauchziebel in Ringe geschnitten über den Salat.Linsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_3Linsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_2

Fertig ist ein sehr leckeres schnelles Mittagessen, das dank der „guten“ Kohlenhydrate sowie den Fetten und Proteinen lange satt macht und einfach toll und frisch schmeckt.Linsensalat mit Kichererbsen und Feta Projekt Zuckerfrei noaddedsugar nosugar momentchenmal food kochrezepte_5

Macht’s euch schön!

Alles Liebe,

Rebekka

2 Kommentare zu “[#projektzuckerfrei] Woche 1 & Schneller Linsensalat mit Kichererbsen

  1. Pingback: [#projektzuckerfrei Woche 3] & Vegane Kokos-Möhrensuppe mit Erdnüssen | Momentchenmal

  2. Pingback: [#projektzuckerfrei Woche 4] Lauwarmer Linsensalat mit buntem Quinoa [*Werbung*] | Momentchenmal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s