Beauty/Persönlich/Rebekka

#Make-Up-Tutorial Part 3: Augen-Make-Up im Alltag klassisch

Hallöchen ihr Hübschen,

wenn ihr fleißig meine vorherigen Posts zum Thema Make-Up gelesen habt, wisst ihr, dass hier noch die versprochenen zweite Variante des Alltags AMU fehlt. Diesmal ganz klassisch:

Diese Variante ist fast noch einfacher als die erste. Hierzu nutze ich die Maybelline Jade Eyestudio Lasting Drama Gel Eyeliner 24h. Gibt es ebenfalls in der Drogerie. Ich habe insgesamt vier Stück: 01 Black, 02 Brown, 07 Black Chrome und 08 Black Gold. In diesem Beispiel benutze ich 07 Black Chrome.
image

Ein schwarzer Eyeliner, der durch ein paar Silberpartikel nicht zu hart wirkt. Den braunen kann man auch super im Alltag verwenden. Mit dem goldenen und dem schwarzen lassen sich hingegen super Augenaufschläge für den späteren Abend zaubern. Ganz toll an den Eyelinern von Maybelline ist, dass sie direkt mit einem praktischen Pinselchen zum Auftragen kommen, den man sonst extra kaufen müsste. Und so geht’s:

Alltagsmakeup 2 Kopie

  1. Zuerst decke ich das Lid komplett mit einem hautfarbenen Lidschatten ab. Hier habe ich den Catrice Absolute Eye Coulour 090 Bring Me Frosted Cake (wie cool ist dieser Name bitte?!) genommen.
  2. Anschließend male ich den unteren Wimpernkranz mit dem p2 perfect look kajal diesmal in der Farbe 050 grey nach.
  3. Jetzt kommt das Pinselchen zum Einsatz. Da die Konsistenz des Gel Eyeliners immer etwas fester ist, nehme ich zunächst eine kleine Menge auf den Pinsel und male damit etwas meine Hand an (jaja…). Dadurch wird die Konsistenz flüssiger, das Produkt krümelt nicht und lässt sich prima auftragen.
  4. Jetzt der Lidstrich. Das braucht manchmal etwas Übung. Wichtig: Das Lid nicht zu sehr nach außen zerren, da ihr ansonsten zu hoch malt. Versucht es so normal wie möglich geschlossen zu halten. Ihr müsst den Strich auch nicht in einem durchziehen, mehrere kleine Striche sind vollkommen ok und wirken nachher wie ein einziger…. Da es wieder nur ein Tagesmakeup wird, male ich erneut nicht bis in den inneren Augenwinkel, sondern lediglich dort wo auch wirklich Wimpern getuscht werden. Nach außen kann der Strich etwas dicker werden. Aber bitte auch außen nur bis zum Ende des Wimpernkranzes, sonst seht ihr nachher aus wie ein trauriger Clown.
  5. Anschließend wird wieder getuscht und fertig ist der Look!

Um das Alltags Make-up perfekt zu machen, fehlen natürlich noch die hübschgemachten Lippen. Also bleibt gespannt 🙂

Alles Liebe,

Rebekka

Ein Kommentar zu “#Make-Up-Tutorial Part 3: Augen-Make-Up im Alltag klassisch

  1. Pingback: #Make-Up-Tutorial Part 4: It’s all about lips | Momentchenmal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s