Interior/Rebekka/Selbstgemacht

DIY Ohrringe und Ketten – mal ganz anders aufbewahrt

Momentchenmal ihr Lieben,

heute möchte ich gerne zeigen, wie ich meinen ganzen Schmuck aufbewahre. Obwohl aufbewahren schon eigentlich nicht mehr ganz stimmt. Ich mache daraus viel mehr gleichzeitig eine hübsche Wanddekoration. Ich bin leidenschaftlicher Schmuckbasteler. Vor allem Ohrringe mache ich total gern selber.

IMG_8585IMG_8592

 

 

 

 

 

 

 

 

Denn das geht eigentlich recht schnell und man hat immer etwas ganz individuelles am Ohr hängen.

IMG_8586

Vielleich inspiriert euch ja diese klitzekleine Ausweahl meiner selbergemachten Lieblinge.

IMG_8593

Mein Bastelwahn führt auch dazu, dass ich langsam mit Schmuckkästchen und Schatullen an meine Grenzen komme. Es wurde einfach immer unübersichtlicher. Daher dann auch die Idee. Was benötigt ihr nun, damit eure kleinen Schätze auch gut sortiert sind und wunderbar zur Geltung kommen? Einen großen Bilderrahmen. Wenn ihr noch einen zuhause herumstehen habt umso besser. Falls nicht sind schöne schnörkelige sicher im Fundus der Großeltern oder auf dem Flohmarkt zu finden. Ich habe mich, weil es besser zu den restlichen Möbeln in meinem Schlafzimmer passt, für einen ganz schlichten schwarzen Holzrahmen aus dem Baumarkt entschieden. Kostet ca. 25 Euro. Dazu benötigt ihr noch Fliegenschutzgitter (ca. 15 Euro) oder Vlies ebenfalls aus dem Baumarkt. Ich habe Fliegenschutzgitter genommen, allerdings für den besseren Halt das ganze doppelt gelegt. Und dann braucht ihr nur noch Heftzwecken und auf geht’s:

IMAG0339

Den Rahmen mit der Vorderseite auf einen Tisch legen und die Rückenplatte entfernen. Dann schneidet ihr das Gitter entsprechend zurecht und pinnt es mit den Heftzwecken fest. Gut auf die Spannung achten!

IMG_8533IMG_8537

Und schon seid ihr fertig! Zwei Nägel in die Wand und aufgehängt sieht das ganze dann so aus: IMG_8677

Für meine Ketten habe ich mir folgendes überlegt: Ketten hängen ja sowieso am besten, weil sie sich sonst zu sehr verheddern. Da habe ich bei Butlers diese hübschen Türknäufe entdeckt:

IMG_8538IMG_8539Da sie hinten eine lange Schraube haben, habe ich (ja mit etwas männlicher Hilfe…) Einfach vier Löcher in die betreffende Wand gebohrt, Dübel hinein, die Knöpfe eingedreht und die Ketten daran aufgehängt. Wem das zu viel Arbeit ist, kann auch mit anderen hübschen Schrankknäufen (gibt es z. Bsp. bei Ikea ohne lange Schrauben) einfach ein schönes Brett verzieren und die Ketten daran aufhängen.

Türknäufe gesamt3Türknauf4

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Rebekka

6 Kommentare zu “DIY Ohrringe und Ketten – mal ganz anders aufbewahrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s