Aufgetischt/Backrezepte/Caro Columna

Caros Apfeltarte – Mit nur drei Zutaten!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Momentchenmal!

Ich möchte Euch heute eine Apfeltarte vorstellen, die ich dieses Jahr zum Neujahrsgrillen als Dessert gemacht habe. Das Grundrezept stammt von WDR-Koch Björn Freitag, der sie mit Quitten vorgestellt hat. Ihr seht: Das Rezept ist wandelbar – ob mit Äpfeln, Quitten oder Birnen, Ihr habt die Wahl! Lauwarm schmeckt sie sicherlich am Besten, aber auch kalt am nächsten Tag war sie noch sehr lecker.

Ihr benötigt:

1 runde und flache Backform

Margarine zum Einfetten

Zucker

3 Äpfel (ich habe süße, leicht säuerliche Braeburn genommen)

1 Packung Blätterteig (frisch aus der Kühltheke, nicht TK)

Dauer: ca. 15 Minuten Vorbereitung, 20-25 Minuten Backzeit bei 200°C (Ober-Unterhitze)

Schwierigkeit: Kinderleicht

Erfolg: Es hat Allen geschmeckt!

Zubereitung:

1. Ihr fettet die Backform ein.

2. Den Boden bestreut Ihr mit Zucker und verteilt ihn gut. Er wird beim Backen karamellisieren!

3. Die Äpfel schält Ihr, schneidet sie in Schneiden und belegt den Boden mit ihnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

4. Darüber legt Ihr den Blätterteig und drückt ihn an den Seiten in die Form.  Ihr könnt ihn auch zurecht schneiden, damit die Form komplett abgedeckt ist. Es besteht nur die Gefahr, dass die Tarte an der geflickten Stelle nachher auseinander bricht (leider wie bei mir). Mein Tipp: Die Stelle mit Eigelb bestreichen und mit einer Gabel festdrücken. Den Teig mit der Backform im Vorhinein ausstechen sollte man nicht: Dann kleben die Seiten zusammen. Den Blätterteig mit der Gabel an mehreren Stellen einstechen, damit er später gleichmäßiger aufbacken kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

5. Wenn der Blätterteig aufgebacken und goldbraun ist, könnt Ihr die Tarte aus dem Ofen holen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

6. Nun kommt der kniffeligste Teil des Ganzen: Das Stürzen der Tarte. Lasst hierfür die Tarte ein bisschen auskühlen. Stürzt sie anschließend auf ein großes Holzbrett oder ein Backblech. Wenn sie sich gut lösen lässt, habt Ihr Glück. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Helft einfach mit einer Gabel nach. Eventuell festklebende Apfelscheiben könnt Ihr wieder auf die Tarte legen. Durch den karamellisierten Zucker kleben sie auf dem Teig fest. Die Tarte könnt Ihr nun wieder in die Form legen.

7. Abschließend habe ich die Tarte mit Zimt bestreut. Zu Birnen würde beispielsweise aber auch Ingwer (in Pulverform) passen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Ergebnis ist eine Apfeltarte mit Blätterteigboden und karamellisierten Äpfeln!

Ich würde mich freuen, wenn Ihr das Rezept nachbackt und es Euch genauso gut schmeckt wie uns! Hinterlasst gerne dazu einen Kommentar.

Caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s